iStock-1161240461.jpg 3.jpg

Darmgesundheit                                                                    

Für unsere Gesundheit sind Darm und Verdauung von zentraler Bedeutung, denn wo etwas aufgenommen wird, gibt es auch einiges abzuwehren.

Über die Hälfte unserer Immunzellen sind im Darm angesiedelt und stellen somit den wichtigsten Teil unserer Immunabwehr. Der Darmtrakt ist die Steuerungszentrale unseres Wohlbefindens!

Manchmal treten Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Verstopfung, Durchfälle, entzündliche Darmerkrankungen wie z. B. Colitis ulcerosa und Morbus Crohn auf.

Auch sollte man bei:

  • Wiederkehrenden Infekten

  • Allergien

  • Autoimmunerkrankungen

  • Pilzinfektionen

  • Hautproblemen wie Neurodermitis, Ekzeme

  • Allgemeinbeschwerden wie Antriebslosigkeit, Müdigkeit

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Depressive Verstimmungen, Angstzuständen

  • Abschluss einer Antibiotikatherapie

an eine gestörte Darmflora denken.

Zur Ursachenfindung der Probleme kann ein Darmgesundheitstest beitragen. Dieser umfasst folgende Untersuchungen:

  • Zustand der Darmflora

  • Verdauungsrückstände im Stuhl

  • Mögliche Ursachen einer Fehlverdauung

  • Gestörte Nährstoffaufnahme, z. B. Entzündungen oder Barriere Störungen

Mit einer einfachen Stuhlprobe, die bequem zu Hause entnommen werden kann, können Hinweise auf mögliche Ursachen der Verdauungsprobleme gewonnen werden. Das benötigte Untersuchungsmaterial für die Stuhluntersuchung bekommen Sie in meiner Praxis.

Nach der Laborauswertung bespreche ich mit Ihnen ausführlich alle Laborparameter und unterbreite Ihnen entsprechende Ernährungs- und Therapievorschläge.