iStock-647560810.jpg 6.jpg

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur ist eine viel zu selten und unterschätzte Therapieform. Die Ergebnisse sind außerordentlich und lassen sich sehr gut mit anderen Behandlungsmethoden kombinieren

Die Art der Beschwerden, ob es sich um eine akute oder chronische Erkrankung handelt, entscheidet über die Anzahl und Dauer der Behandlung.
Anwendungsbeispiele für die Ohrakupunktur:

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates:

  • HWS- BWS- LWS- Syndrom

  • Tennisarm

  • Kniegelenksschmerzen

  • Schulter-Arm-Syndrom

Atemwegserkrankungen:

  • Asthma bronchiale

  • Bronchitis

Magen-Darm-Erkrankungen:

  • Reizdarm

  • Colitis ulcerosa

Neurologische Erkrankungen:

  • Migräne

  • Spannungskopfschmerz

  • Stress

  • Burn-Out

Psychiatrische und psychosomatische Störungen sowie Suchterkrankungen:

  • Übergewicht

  • Depressive Verstimmungen

  • Erschöpfungszustände

  • Schlafstörungen

  • nervöse Unruhezustände

  • Raucherentwöhnung

Sonstige Erkrankungen:

  • Schwindel

  • Hörsturz

  • Schlafstörungen